letzte Aktualisierung.
28.04.2015


Wir brauchen Ihre Hilfe

 

Ihre Hilfe wird gebraucht

Wie jeder Verein sind auch wir auf Spenden jeglicher Art angewiesen, damit wir unseren Schützlingen nicht nur das nötige Futter, sondern auch die tiermedizinische Betreuung zukommen lassen können.

Der größte Kostenfaktor ist allerdings der Tierarzt, da die meisten unserer Schützlinge in einem schlechtem bis miserablem Zustand sind, danach folgen die Kosten für Futter und Streu. Sie können uns mit einer Geld-, Sachspende oder auch mit einer Patenschaft helfen. Es muss nicht viel sein, denn auch eine kleine Spende hilft unseren Fellnasen.

Spendenkonto:

Katzenschutzverein Pflegi-Dickie e. V.
Sparkasse Fürth
IBAN: DE79 7625 0000 0040 1785 43
BIC: BYLADEM1SFU




Die liebevolle Pflege danken uns die Pfleglinge jeden Tag, aber nur mit der Pflege allein ist es leider nicht getan. Medikamente und Tierarzt kosten viel Geld und dafür brauchen sie Paten oder auch Spenden. Bitte helft unseren Katzen, denn alle haben eine Chance auf ein besseres und liebevolleres Leben verdient.

Alle Formulare und unsere aktuelle Satzung findet ihr hier:

http://www.pflegi-dickie.de/verein/formulare.html

Wir bedanken uns jetzt schon mal für Eure Hilfe.

Viele Grüße
Dickie und der Vorstand

Pflegestellen dringend gesucht


Wir suchen dringend Pflegestellen im Raum N/ER/FÜ. Oft ist es manchmal zum verzweifeln, wenn wieder ein Kamerad Hilfe braucht und die Plätze alle belegt sind. Ich würde mich freuen, wenn sich der oder andere mal bereit erklärt eine in Not geratene Katze vorübergehend aufzunehmen. Sie sollten über ein seperates Zimmer verfügen, indem der Pflegling untergebracht werden kann.
Als Pflegestelle werden Sie auch offiziell von uns dem zuständigen Veterinäramt gemeldet und von der Behörde genehmigt.

Wenn Sie Interesse haben, dann schicken Sie uns bitte den ausgefüllten Fragebogen zu.

info@pflegi-dickie.de

Sie erhalten von uns dann auch nähere Infos.


Kumpels aus Malta brauchen dringend Hilfe


Diese Katzen werden kastriert, geimpft (Katzenseuche, Katzenschnupfen, Tollwut), gechipt, entwurmt, entfloht und auch Bluttests unterzogen. Sie erhalten auch einen Heimtierausweis, der für die Ausreise nötig ist. Allein diese aufgezählten Kosten liegen schon bei ca. 138 Euro und da kommt noch der Flug mit ca. 66 Euro dazu. Oftmals sind die Tiere auch krank und müssen behandelt werden, was wiederum einiges kostet. Und zu all diesem kommt noch Futter, Streu, usw. Für die Tierschützer vor Ort ist es deshalb schwierig, da ihre Mittel nur begrenzt sind. Es werden deshalb dringend Spenden benötigt. Die Anschrift und Bankdaten, ebenso Informationen über den Tierschutz auf Malta finden Sie unter folgendem Link:

http://www.animalta.com

Geben Sie bitte beim Verwendungszweck "Janine" an und wenn Sie für etwas bestimmtes (z. B. Kastration, Flug, Futter) spenden möchten. Animalta ist ein eingetragener Verein und wird Ihre Spende sofort nach Malta zu Janine weiterleiten. Für diese Katzen werden auch Sachspenden, wie Decken, Futter, Flohmittel, Wurmmittel und auch Engstol (zur Stärkung der Abwehrkräfte) benötigt. Auch ist püriertes Hühnchen und Putenfleisch (Babynahrung), sowie spezielle Aufbaunahrung für kranke und schwache Katzen wichtig, damit sie wieder zu Kräften kommen.


Flugpaten für Maltakatzen gesucht


Für die armen Fellnasen von Malta werden Flugpaten gesucht, der Zieflughafen wäre vorzugsweise Nürnberg. Für die Flugpaten entstehen keine Kosten. Sie bekommen die Miezen zum Flughafen auf Malta gebracht und sie werden am Zielflughafen abgeholt. Die Person wird Ihnen mitgeteilt, damit Sie wissen wer Ihnen die Tiere abnimmt. Machen Sie Urlaub auf Malta und möchten sich als Flugpate zur Verfügung stellen, dann melden Sie sich bitte bei:

Dorle Heaton
Tel.: 07544 / 912822
E-Mail: john.heaton@arcor.de


nach oben